kontaktimpressumdsgvo
http://home.wtnet.de/~bfauth/tabloyx/mt/mhome.pngmini bqasitemaptabloNavigationtwitterfacebookzenTaogedankenstille gedankenbeobachtung

Gedankenstille - (Mauna - externer Link)

Was tun, wenn man eine Zwangsstoerung hat. Ich habe mir dafür gewisse Gedankenmuster und Gedankenbefehle erarbeitet.

Eins ist doch klar: Selbst der "studierteste Buddhist, Taoist oder Zen-Aktivist "arbeitet" mit Gedanken, Vorstellungen und Begriffen, obwohl er fern aller Vorstellungen, Gedanken oder Begriffen sein sollte. Buddhismus, Taoismus,Zen in ihrer Reinform sind jenseits von Begriffen und Vorstellungen. Hier geht es rein um Erfahrung, Intuition und Inspiration. Aber wir sind nun einmal Menschen. Wir wissen nichts, aber wollen die Weisheit pachten, also sehr viele, nicht alle, einige eben. ...

Es ist doch so: Wir werden geboren in diese Gesellschaft und dann darauf programmiert, was wir denken und glauben sollen.

NATURZUSTAND Der natürliche Zustand ist doch der, wenn ein Mensch z.B. in diese Welt hineingeboren wird, noch ohne begriffliches Denken und Erziehung, Ausbildung, Werbung und andere Dinge "verunreinigt". Ich beobachte die Menschheit gerne in der "historischen Draufsicht", wie die Generationen geboren werden und wieder im Staub versinken, und jedes Einzelwesen denkt etwas von Außerhalb des Ganzen zu sein.

Wenn es jemandem gelänge seinen Nachgeburtszustand nach zu erleben, das wäre der Hammer, aber leider funktioniert es nicht mehr, wenn wir erstmal konditioniert sind, wir können nur versuchen und trainieren etwas Ähnliches hinzubekommen.

Ansonsten, eine noch bessere Methode als die gedankenbeobachtung ist, nach Art von Zazen, sich einfach hinzusetzen, hinzulegen und abzuwarten. "Warten auf Nichts" sage ich dazu, einfach abwarten. Und auch das ist eine sehr gute Einschlafmethode im Liegen.

Aber wann braucht man diese Gedankenstille ? Doch nicht, wenn man aktiv in Gedanken, Planungen und Spekulationen vertieft ist, nein, man braucht man sie (als Grübler), wenn es zu Leerzeiten kommt, Wartezeiten, da, wo man geduldig sein muss. Wo man gelangweilt ist.

Einfach einmal STOPP!!! sagen, inne halten, sich auf ein Geräusch konzentrieren, das lenkt ab, das reicht.